Erkältungsfakten: Leiden Männer mehr?

Esberitox - Ratgeber Remisens - Ratgeber

Heute klären wir auf! Ist die Männergrippe wirklich soviel schlimmer? Wer leidet mehr? Lesen wieder drei neue Erkältungsfakten!

Mann leidet an einer starken Männergrippe und putzt sich die Nase© juefraphoto/fotolia.com
Männer leiden stärker bei einer Erkältung als Frauen.

Männer leiden mehr – mit Grund!

Wer kennt nicht das Klischee vom über­trieben leiden­den Mann. Eine aktuelle Studie aus Eng­land zeigt jetzt jedoch: Männer simu­lieren nicht, sie haben einfach ein schwächer­es Immun­sys­tem als Frauen. Laut der Wissen­schaftlerin Ramona Scotland von der Queen Mary University in London ver­fügen Frauen über eine weit höhere Anzahl weißer Blut­körperchen als Männer. Und diese spielen eine wichtige Rolle beim Angriff auf uner­wünschte Erreger. Auch die Anzahl von Immun­zellen ist beim weiblichen Gesch­lecht erhöht.

Grippe­Impfung gut fürs Herz?

Eine englische Studie1 legt den Verdacht nahe, dass sich das Herz­infarkt-Risiko durch eine Grippe-Impfung re­duzieren lässt. Denn nicht nur die Grippe ist typisch für die kalte Jahres­zeit, auch Herz­infarkte treten im Winter häufi­ger auf. Wissen­schaftler um Niroshan Siri­wardena der Uni­versity of Lincoln werteten Daten von knapp 80.000 Patienten aus über 40 Jahren aus. Das Ergebnis: Das Infarkt-Risiko war bei den ge­impften Patienten um ca. 20 % reduziert. Diese Schluss­folgerung bestätigt die Ver­mutung vieler Forscher, dass ein Zusammen­hang zwischen Atemwegs­infekten und akuten Herz­erkrank­ungen be­steht.

 

1 Niroshan Siriwardena; Canadian Medical Association Journal, Oct. 19, 2010; vol. 182 no . 15

Tricksen gegen das Immun­system

Erdnuss­allergien sind gefährlich, es gibt aber kaum wirksame Therapien. Wie der Stern in seiner Online-Aus­gabe berichtet, haben amerika­nische Wissen­schaftler2 jetzt ein neu­artiges Ver­fahren ent­wickelt, mit dem aller­gische Reaktionen auf Erd­nüsse „abge­schaltet“ werden. Dazu lösten sie zu­nächst eine starke Erdnuss­allergie bei Mäusen aus. Zur Immun­isierung haben die Wissen­schaftler den Tieren weiße Blut­körperchen (Leukozyten) entzogen, diese an Erdnussproteine gekoppelt und den Mäusen wieder in­jiziert. Das er­freuliche Ergebnis: Das Immuns­ystem hat Erdnuss­extrakt in der Nahrung schon nach zwei­maliger Behand­lung toleriert – eine Immun­reaktion blieb aus.

 

2 Published online: www.jimmunol.org; October 5, 2011, doi: 10.4049/ jimmunol.1100608